SPD Bamberg-Land / Bamberg-Stadt: Neujahrsempfang 2017 stand ganz im Zeichen des Handwerks

Veröffentlicht am 05.02.2017 in Kommunalpolitik

Ganz im Zeichen des Handwerks stand der Neujahrsempfang der Bamberger Sozialdemokraten. „Wer gute Politik in Deutschland machen will, braucht immer ein offenes Ohr für unsere mittelständischen Betriebe“, so der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz. Als Hauptredner konnte die Bamberger SPD Thomas Zimmer, den Präsidenten der Handwerkskammer für Oberfranken (HWK), gewinnen.

Drei große Herausforderungen habe das Handwerk im neuen Jahr, so Zimmer einleitend. Vordringliches Ziel sei vor allem die Nachwuchsgewinnung. „Verschiedene Aktionen steuern der gravierenden Ausbildungslücke bereits entgegen, wie z.B. die erfolgreiche Imagekampagne des deutschen Handwerks oder der Einsatz von mittlerweile 510 ehrenamtliche Handwerks-Paten in Oberfranken“, erläuterte der HWK-Präsident. „Wir wollen außerdem noch mehr Abiturienten für das Handwerk begeistern und Flüchtlinge beim Einstieg ins Berufsleben begleiten“, betonte Zimmer.

„Digitalisierung ist kein Zukunftsthema, sondern schon lange Gegenwart“, so Zimmer weiter. „Wir werden unsere Betriebe in diesem Bereich so gut es geht unterstützen.“ Für die Bundespolitik gab es Lob und Kritik vom HWK-Präsidenten. Das Meister-BAföG sei eine gelungene Sache, beim Thema Gewährleistung müsse die Politik jedoch nachbessern.

Zimmer nutzte die Gelegenheit, die Anliegen seiner Branche den Sozialdemokraten für das Wahljahr 2017 mitzugeben. Die Aufbruchsstimmung der Sozialdemokraten war während der gesamten Veranstaltung zu spüren: „Mit Martin Schulz und Andreas Schwarz haben wir die richtigen Kandidaten im Bund und für die Region. Beide kommen aus der Kommunalpolitik und wissen, wo den Menschen der Schuh drückt“, so Andreas Starke, Oberbürgermeister der Stadt Bamberg.

„Wir wachsen“, freute sich auch der SPD-Kreisvorsitzende der Stadt Bamberg, Felix Holland. „15 Neueintritte innerhalb einer Woche.“ Auch im Raum Bamberg-Forchheim sei der „Schulz-Effekt“ deutlich spürbar, so der SPD-Politiker.

 

Im Bild: Zeigen sich zuversichtlich für die Rolle des Handwerks in Oberfranken (v.l.n.r.): Matthias Graßmann (Vizepräsident HWK für Oberfranken), Wolfgang Metzner (3. Bürgermeister Bamberg), Felix Holland (SPD-Kreisvorsitzender BA-Stadt), Andreas Starke (OB Bamberg), Thomas Zimmer (Präsident HWK für Oberfranken), Thomas Bauske (SPD-Kandidat für Bundeswahlkreis Kulmbach), MdB Andreas Schwarz (SPD-Kreisvorsitzender BA-Land).

 

Homepage SPD Bamberg Land

Auf eine Bratwurst! mit MdB Andreas Schwarz

Wer hat Lust auf einen gemütlichen Grillabend mit MdB Andreas Schwarz und dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Jonas Merzbacher? 

„Wir sind ab sofort im Landkreis Bamberg unterwegs und haben Bratwürste im Gepäck. Wer möchte, lädt uns zu sich nach Hause ein. Während Sie die Bratwürste grillen, unterhalten wir uns über die Probleme in unserer Republik, die Ideen für unsere Region und Ihre persönlichen Baustellen“, erläutert Andreas Schwarz die Idee hinter der Aktion. 
Persönlicher geht es kaum. Wer also diese einmalige Gelegenheit ergreifen möchte, der meldet sich bitte unter 0951-51929400 oder andreas.schwarz.ma04@bundestag.de, um einen Termin für den Hausbesuch zu vereinbaren. 

Aktuelle Termine

28.01.2022, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
öffentlich
SPD-Kreistagsfraktion: Sprechzeit mit Bürgermeister Gerd Schneider
SPD-Bürgerbüro, Luitpoldstr. 48 A, 96052 Bamberg

SPD in Bayern

Olaf Scholz Kanzlerkandidat SPD Zukunftsprogramm. Für Deutschland. Für Dich. BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis