SPD Bischberg präsentiert Bürgermeisterkandidaten und Liste für die Kommunalwahl

Veröffentlicht am 20.12.2019 in Kommunalpolitik

In einer gemeinsamen Veranstaltung hat der Bischberger SPD-Ortsverein zwei bedeutende Schritte zur Vorbereitung der Kommunalwahl 2020 gemacht: Im Rahmen der Versammlung zur Nominierung der Liste für die Gemeinderatswahl kürten die Mitglieder auch den Bürgermeisterkandidaten für 2020, wenn der bisherige Bürger-meister ausscheidet: Der technische Betriebswirt Alois Pfohlmann wurde in der Veranstaltung als Spitzenkandidat vorgestellt. Er führt gleichzeitig die Riege der SPD-Bewerberinnen und -Bewerber für die Gemeinderatswahl im März 2020 an.

Bei der Präsentation des Spitzenkandidaten konnte der Ortsvereinsvorsitzende Theo Schnörer den Bürgermeister der Nachbargemeinde Oberhaid begrüßen: Kreisrat Carsten Joneitis überbrachte die Grüße der Kreisvorstandschaft und der Oberhaider Genossen.

Nachdem die SPD in der Gemeinde Bischberg schon vor sechs Jahren mit Alois Pfohlmann in die Wahl gezogen war, setze der Ortsverein nunmehr erneut auf den einen erfahrenen Gemeinderat. Theo Schnörer lieferte erste Begründungen für die Wahl des Fraktionskollegen: Die SPD setze auf den Dritten Bürgermeister und technischen Betriebswirt Alois Pfohlmann, weil der seit elf Jahren die Arbeit der SPD-Fraktion mit viel Detailwissen bereichert, in vielen Vereinen aktiv ist und das Projekt „Flurbereinigung und Dorferneuerung“ geschickt begleitet hat. Besonders bei der Führung der Feuerwehr Tütschengereuth mit ihrem ausgeprägten Jugendkonzept hat er sich hervorgetan. In seiner Bewerbungsrede ging Alois Pfohlmann vor allem auf seine politischen Zielsetzungen ein.

 

Einstimmiges Ja für eine deutlich verjüngte Liste

Anschließend stellten sich alle Bewerberinnen und Bewerber vor, die die Liste der SPD unterstützen und Mitglied im Gemeinderat werden wollen. Sechs Frauen und 14 Männer treten an, eines der 20 Mandate zur erringen. Dabei hatte die Ortsvereinsführung die Vorstellung, verschiedene Berufs- und Altersgruppen in den Gemeindeteilen zu berücksichtigen.

Besonders eine deutliche Verjüngung der Bewerberschar wurde deutlich. Der Ortsvereinsvorsitzende Theo Schnörer hob ein Beispiel hervor: Neben den vielen jungen männlichen Bewerbern sei Elke Bärmann ein „echter Glücksgriff“ auf der Liste und eine aktive junge Frau aus dem FC Bischberg, die gleichzeitig zur neuen Hoffnungsträgerin im Ortsverein werde. 

Die schriftliche Wahl erbrachte eine einstimmige Unterstützung des Listenentwurfs. Der Ortsvereinsvorsitzende Theo Schnörer sprach anschließend allen Mitstreitern seinen Dank aus, besonders Alois Pfohlmann für seine erneute Kandidatur im Dienste des Ortsvereins. Abschließend rief er die Gewählten zum gemeinsamen Einsatz auf. 

 

Auf eine Bratwurst! mit MdB Andreas Schwarz

Wer hat Lust auf einen gemütlichen Grillabend mit MdB Andreas Schwarz und dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Jonas Merzbacher? 

„Wir sind ab sofort im Landkreis Bamberg unterwegs und haben Bratwürste im Gepäck. Wer möchte, lädt uns zu sich nach Hause ein. Während Sie die Bratwürste grillen, unterhalten wir uns über die Probleme in unserer Republik, die Ideen für unsere Region und Ihre persönlichen Baustellen“, erläutert Andreas Schwarz die Idee hinter der Aktion. 
Persönlicher geht es kaum. Wer also diese einmalige Gelegenheit ergreifen möchte, der meldet sich bitte unter 0951-51929400 oder andreas.schwarz.ma04@bundestag.de, um einen Termin für den Hausbesuch zu vereinbaren. 

SPD in Bayern

Informationen zur Corona-Krise BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis